Projekte

Im Zentrum von ALUNA werden unterschiedliche Projekte zur Förderung der Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen angeboten:

  • Tagesschule: Über 200 Kinder und Jugendliche mit grösstenteils Mehrfachbehinderungen werden in der Tagesschule betreut.
  • ALUNA móvil: Es existiert eine mobile Einheit, bestehend aus einer Früherzieherin, einer Sozialarbeiterin und wenn nötig einer Physiotherapeutin. Sie besuchen Säuglinge und Kleinkinder mit Behinderung an ihrem oft schwer zugänglichen Wohnort in Aussenquartieren der Stadt und leiten die Mütter in ihrer oft gravierenden Hilflosigkeit an. 
  • Satelite Policarpa: Im Armenviertel Policarpa werden zur Zeit Kinder und Jugendliche in Kleingruppen zweimal pro Woche individuell gefördert.
  • Facheinsätze: Regelmässig arbeiten Schweizer Fachpersonen (Egotherapeutinnen und Heilpädagoginnen) im Kompetenzzentrum ALUNA mit.
  • Mütterbildung: Es werden Kurse für „Madres comunitarias" (sogenannte Quartiermütter) durchgeführt, die im Sinne eines Kinderhortes tagsüber Kinder betreuen, unter welchen sich auch behinderte Kinder befinden. 
  • Mütterkurse: Es werden Schulungen von Müttern in elementaren Erziehung und Ernährungsfragen angeboten. 2016 haben 245 Teilnehmerinnen an den Mütterkursen teilgenommen. 
  • Interne Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal:  Einmal im Monat wird ein Weiterbildungstag durchgeführt. Die Ausbildner sind Fachpersonen der Bereiche Pädagogik und Heipädagogik sowie verwandten Gebieten. 
  • Kurs in Heilpädagogischer Früherziehung: Eine Gruppe von 11 Heilpädagoginnen hat im 2. Semester die Weiterbildung in Heilpädagogischer Früherziehung abgeschlossen. Dieser Kurs dauert jeweils insgesamt drei Semester (2 Theorie, 1 Praxis). 

 


 
 
Spenden via Paypal

 

ALUNA Kolumbien

Wir sind ZEWO zertifiziert!