Satelite Policarpa

Nicht alle haben die Möglichkeit, ihre behinderten Kinder nach ALUNA zu bringen. Häufig ist der Weg zu weit, der Transport zu teuer und auch die Scham zu gross. Daher initiierte die Grupo Colombo-Suizo in Zusammenarbeit mit örtlichen Schulen die sogenannten Satellitenprojekte, welche dringend benötigten Fachkräfte in die Umgebung der Familien bringt und so Hilfe direkt vor Ort zur Verfügung stellt. Das Ziel ist die psychosoziale Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen, die in schwierigsten sozialen Verhältnissen leben und besonderer schulischer Förderung bedürfen.

Das Projekt im Armenviertel Policarpa wurde im Jahr 1999 gestartet. Die Arbeit auf den drei Ebenen Kind-Familie-Lehrkräfte der öffentlichen Schule dieses Armenviertels hat die Integration vieler Kinder in die Regelschule bewirkt. Die Förderung der Kinder und Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld hilft die Kosten tief zu halten (kurzer Schulweg ohne teuren Transport) und ermöglicht es, auf diese Weise mehr Kinder zu erreichen.

Im Viertel Policarpa werden zurzeit 92 Kinder und Jugendliche in Kleingruppen zweimal pro Woche individuell gefördert. Vor Ort arbeiten je zwei HeilpädagogInnen, die in ALUNA ausgebildet wurden. Eine "mobile Einheit", bestehend aus einer Psychologin, einer Logopädin und bei Bedarf einer Physiotherapeutin, unterstützt die HeilpädagogInnen während zwei Tagen pro Woche.

Die Lehrkräfte der öffentlichen Schulen werden mit Beratungen und Weiterbildungen unterstützt. In Policarpa werden regelmässig Informationstage zu erzieherischen Grundfragen für die Bevölkerung durchgeführt.

 


 
 
Spenden via Paypal

 

ALUNA Kolumbien

Wir sind ZEWO zertifiziert!